Zum Online-Shop
Koenigreich Flieden

Königreich Flieden

Die Krone im Wappen

Napoleon Bonaparte zu Pferd
Napoleon Bonaparte

Zur Entstehung des überregional bekannten Beinamens „Königreich“ des Ortes Flieden gibt es folgende Überlieferung:

Zur Zeit der Befreiungskriege gegen Napoleon Bonaparte meldeten sich junge Männer aus ganz Deutschland zum Kriegsdienst. Ein General fragte seine Truppe, die aus allen Landesteilen kam, nach Namen und Herkunft und die Soldaten nannten dabei jeweils ihre Herkunftsländer Königreich Sachsen, Königreich Westfalen, Königreich Preußen und andere. Unter diesen Soldaten befand sich auch ein Fliedener, der aufgrund der zur damaligen Zeit häufig wechselnden Zugehörigkeiten in Osthessen nicht wusste, zu welchem Land sein Heimatdorf gerade gehörte. Nach kurzem Überlegen soll er gesagt haben: „Johann Adam Klug, Königreich Flieden!“

Das Wappen der Gemeinde Flieden mit Krone.
Wappen der Gemeinde Flieden

Die Krone des Königreiches ist wegen der großen lokalgeschichtlichen Bedeutung ins Fliedener Wappen eingegangen.

Seit 1995 wird alle zwei Jahre ein König gekürt, der sich im Rahmen des Königreichfestes durch spielerische Aufgaben, Jurybewertung und Publikumswahl gegen Bewerber aus anderen Ortsteilen durchsetzen muss. Zu den Aufgaben des Königs gehört es, Flieden nach innen und außen zu repräsentieren, wobei er einen ähnlichen Status wie Weinköniginnen und andere Majestäten innehat. Die Ausrichtung des Königreichfestes und die Wahl eines neuen Königs sind seit 2006 ausgeblieben.

 

 

Die bisherigen Könige:

  • 1995 Bruno Stupp

  • 1997 Thorsten Bischof

  • 1999 Pascal Beßler

  • 2001 Thomas Wolf

  • 2003 Peter Klug

  • 2006 Simon Müller

 

 

Quelle: Wikipedia und eigene Recherchen

 

 

 

Robert-Müller-Newsletter

Wir informieren Sie jede Woche über neue Angebote und Produktinformationen – einfach anmelden.

nach oben